Qualifizierung - Aufklärung - Information

Geschlechtsmerkmale gehen uns alle an!

Plakat Motivbeschreibung

Junge oder Mädchen? – Als werdende Mutter oder werdender Vater wird man mehr als einmal mit dieser Frage konfrontiert. Das Geschlecht des Neugeborenen nimmt für viele Menschen eine hohe Bedeutung ein. Es ist bedeutender als beispielsweise die Frage danach, ob es das erste oder zweite Kind sei, ob die Schwangerschaft komplikationslos verläuft oder ob es ein Wunschkind ist.

Auf dem Bild kann man drei Personen erkennen. Sie begegnen sich vielleicht beim Spaziergang im Park. Die junge Frau links hält ihre linke Hand an ihren Bauch und es lässt sich erkennen, dass sie hochschwanger ist. Rechts sieht man ein junges Pärchen, welches anscheinend die häufig gestellte Frage danach stellt, ob es ein Junge oder ein Mädchen werden wird. Die werdende Mutter antwortet vor Freude strahlend: Oder! Sie erwartet ein Kind und macht durch ihre Antwort deutlich, dass man die Geschlechtsmerkmale ihres Kindes nicht eindeutig bestimmen kann. Das Pärchen schaut entsetzt. Die Mutter nicht. Sie freut sich, einem kleinen Menschen das Leben schenken und beibringen zu dürfen. Als liebende Mutter ist es für sie nicht relevant, ob ihr Kind männlich, weiblich oder wie in ihrem Fall intersexuell ist. Im zugehörigen Kasten ist zu lesen, dass in Sachsen statistisch gesehen 126.000 Menschen leben, deren biologisches Geschlecht nicht eindeutig zu erkennen ist oder war. Die meisten von ihnen halten sich mit Aussagen über ihre Intersexualität womöglich zurück. Vielleicht aus Angst vor Zurückweisung und Diskriminierung. Einige unter ihnen wissen vielleicht gar nicht, dass sie von einem dieser Syndrome betroffen sind. Die junge werdende Mutter im Bild weiß von ihrem Kind und davon, dass seine körperliche Geschlechtlichkeit schwer zu bestimmen ist. Für sie ist das jedoch kein Problem. Sie freut sich über das Kind und möchte anders mit dem Tabuthema Intersexualität umgehen und wird ihr Kind in allen Situationen bestärken und schützen, wenn z.B. Leute wie dieses Pärchen aus Unwissenheit und Verwirrung die Nasen rümpfen und ungläubig schauen. Diese junge Mutter wird ihren Job sehr gut machen und ihr Kind zu einem selbstständigen Menschen mit Charakterfestigkeit erziehen.



<< Zu den Plakatmotiven    Zum Hintergrund >>




Aktuelles & Termine:

Projekt \
16.01.2017-[Veranstaltungshinweis] Projekt "LiebesLeben": ein Expertengespräch zum Thema Liebe und (Homo-)Sexua... lesen

„Spektrum A* - Sex kann man haben, muss man aber nicht“
20.10.2016-Inhalt:
A*sexualität in all ihren Facetten ist schon genauso alt, wie andere, uns vielleicht ... lesen

Zum Newsarchiv



CSS ist valide!