Qualifizierung - Aufklärung - Information

Respekt für Demokratieförderpreis nominiert

Vom 10.11.2008, zuletzt geändert am 10.11.2008

Am Sonntag, dem 09. November 2008 hatten die Stiftung Frauenkirche, die Kulturstiftung Dresden, die Freudenberg Stiftung und die Amadeu Antonio Stiftung zur Verleihung des Sächsischen Förderpreises für Demokratie in die Unterkirche der Frauenkirche geladen. Unter der Schirmherrschaft des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich waren aus 52 Bewerbungen 11 Projekte aus Sachsen nominiert, die sich mit ihrer Arbeit für demokratische Grundwerte und gegen extremistische Tendenzen innerhalb der Gesellschaft einsetzen. Respekt wurde die Ehre zuteil, zu den Nominierten zu gehören und beim Festakt dabei sein zu dürfen. Auch wenn es schließlich nicht einer der beiden mit 15.000 Euro dotierten Plätze war, so freut sich die Projektleitung und alle Mitstreiterinnen und Mitstreiter über die Auszeichnung und Anerkennung unserer Arbeit. Das Interview mit Projektleiter Ricardo Wolske kann man unter http://www.demokratiepreis-sachsen.de/nominiert-2008/gerede/ nachlesen.



Zurück zur Übersicht
 

Aktuelles & Termine:

Projekt \
16.01.2017-[Veranstaltungshinweis] Projekt "LiebesLeben": ein Expertengespräch zum Thema Liebe und (Homo-)Sexua... lesen

„Spektrum A* - Sex kann man haben, muss man aber nicht“
20.10.2016-Inhalt:
A*sexualität in all ihren Facetten ist schon genauso alt, wie andere, uns vielleicht ... lesen

Zum Newsarchiv



CSS ist valide!