Qualifizierung - Aufklärung - Information

20.-21.11.2014 Modul 1 - Fortbildung mit dem SBI

Vom 10.07.2014, zuletzt geändert am

Anmeldeschluss ist der 23.10.2014!



Beschreibung:

Kinder und Jugendliche wachsen in vielfältigen Familienformen auf und lernen in ihrem Alltag unterschiedliche Lebensweisen kennen. Aufgabe von Schule ist es, diese Realität widerzuspiegeln, damit eine positive sexuelle Identitätsentwicklung möglich ist. Das bedeutet auch, sich an "heiße Eisen", wie die gleichgeschlechtliche Liebe und Partnerschaft, heranzuwagen. Denn im Schulalltag ist "schwul ein beliebtes Schimpfwort und signalisiert oft mangelndes Wissen über andere Formen des Zusammenlebens.



Zielgruppe:

Fachberater_innen sowie weitere Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben oder Funktionen



Hinweise:

Diese Fortbildung basiert auf dem von der Sächsischen Staatskanzlei initiierten Projekt "Respekt beginnt im Kopf".

Sie umfasst insgesamt drei Module. Der aktuelle Termin ist das erste Modul, zwei weitere folgen in den beiden nächsten Jahren. Die Module können unabhängig voneinander auch einzeln besucht werden.

Zu den Lehrkräften mit besonderen Aufgaben oder Funktionen zählen u. a. Hauptausbildungsleiter_innen, Fachausbildungsleiter_innen, Lehrbeauftragte für Fachdidaktik an den Ausbildungsstätten der Sächsischen Bildungsagentur, Mentorinnen und Mentoren sowie Fachkonferenzleiter_innen.



Weitere Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten finden Sie hier!



Zurück zur Übersicht
 

Aktuelles & Termine:

Projekt \
16.01.2017-[Veranstaltungshinweis] Projekt "LiebesLeben": ein Expertengespräch zum Thema Liebe und (Homo-)Sexua... lesen

„Spektrum A* - Sex kann man haben, muss man aber nicht“
20.10.2016-Inhalt:
A*sexualität in all ihren Facetten ist schon genauso alt, wie andere, uns vielleicht ... lesen

Zum Newsarchiv



CSS ist valide!