Qualifizierung - Aufklärung - Information

Hintergrund

In weiten Teilen der Bevölkerung herrscht noch immer ein von Unwissenheit und Vorurteilen geprägtes Bild von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern. Die Medien fördern dieses Zerrbild der Wirklichkeit, welches vor allem Jugendliche verunsichert und nicht selten zu verbalen Attacken oder sogar gewalttätigen Übergriffen führt.

An dieser Stelle sind authentische Informationen und ein offener Dialog unverzichtbare Ressourcen. Der persönliche Kontakt mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern soll helfen, Unwissenheit und die damit verbundene Angst vor Fremdem abzubauen, den Horizont zu erweitern und somit die Wahrnehmung und Urteilskraft zu schärfen.

In Sachsen gibt es neben dem Gerede e.V. weitere Vereine, Initiativen und Gruppen die sich seit vielen Jahren darin engagieren über gleichgeschlechtliche Lebensweisen aufzuklären. Gemeinsames Ziel ist es, ein authentisches Bild über Menschen mit homo-, bisexueller oder transgender Lebensweise zu vermitteln. Vorurteile und Klischees sollen hinterfragt und damit Diskriminierungen und extremistisches Denken in die Wahrnehmung gerückt und abgebaut werden.

Aktuelles & Termine:

Projekt \
16.01.2017-[Veranstaltungshinweis] Projekt "LiebesLeben": ein Expertengespräch zum Thema Liebe und (Homo-)Sexua... lesen

„Spektrum A* - Sex kann man haben, muss man aber nicht“
20.10.2016-Inhalt:
A*sexualität in all ihren Facetten ist schon genauso alt, wie andere, uns vielleicht ... lesen

Zum Newsarchiv



CSS ist valide!